HISTOIRE DES THEORIES LINGUISTIQUES


5

Différences

Ci-dessous, les différences entre deux révisions de la page.

Lien vers cette vue comparative

Les deux révisions précédentes Révision précédente
5 [2016/04/26 08:24]
faivre
5 [2017/10/20 14:37] (Version actuelle)
faivre
Ligne 1: Ligne 1:
-====2016 Le discours et le texte : Saussure en héritage ​====+====2017 - Karl Bühlers Krise der Psychologie====
  
-**Marcio Alexandre Cruz, Carlos Piovezani, Pierre-Yves Testenoire, dir**//Le discours et le texte Saussure en héritage// Louvain-la-Neuve,​ Academia-L'​Harmattan,​ 2016219 p. ISBN 978-2-8061-0251-5 (br.), prix 23 euros.+{{:​laboratoire:​j-friedrich-buhler.jpg?​100 |}}**Janette Friedrich (eds)** //Karl Bühlers Krise der Psychologie ​Positionen, Bezüge und Kontroversen im Wien der 1920er/30er Jahre//. Berlin : Springer2017. ISBN 978-3-319-58083-8
  
-{{:​ouvrages_fichiers:​sciences_lang_testenoire_12_5_discours-et-texte-ok.jpg?100 |}}Un siècle après la parution du Cours de linguistique générale (1916), que reste-t-il de Saussure ? Pour la linguistique contemporaine,​ la pensée saussurienne est-elle un héritage revendiqué ? assimilé ? rejeté ? ignoré ? Et qu’en est-il spécifiquement pour les champs ​des sciences du langagecomme les linguistiques du discours et du textequi se sont construits sur le dépassement de la langue saussurienne ?  +Im Mittelpunkt des Bandes steht Karl Bühlers 1927 veröffentlichte Schrift zur „Krise der Psychologie“Bühler setzt sich darin mit den verschiedenen Ansätzen zur Erforschung psychologischer Phänomene auseinander. Seine Analyse der sich seit Ende des 19. Jahrhunderts als eigenständige Disziplin konstituierenden Psychologie nehmen die Autoren zum Ausgangspunktum die „PositionenBezüge und Kontroversen im Wien der 1920er/30er Jahre“ zu beleuchten. Dabei stellen sie bisher wenig beachtete theoretische Positionen Karl Bühlers vor und präsentieren neue historische Fakten zu seiner Schaffenszeit an der Wiener Universität. 
-C’est à ces questions que tente de répondre cet ouvrageIl réunit les contributions de chercheurs européens et brésiliens qui interrogent le rôle de Saussure dans le développement ​des concepts de texte et de discours en linguistiquedepuis un demi-siècle jusqu’à aujourd’hui+Die Themen der Beiträge reichen vom Neubeginn der Wiener Philosophie mit der Besetzung der drei Lehrstühle im Jahre 1922 über die Forschungen zum Film unter Leitung von Karl Bühler in den 1930er Jahren bis hin zu neuen Erkenntnissen der NS-Provenienzforschung zur Bibliothek von Karl und Charlotte BühlerDie Verbindungen zwischen Bühlers Krisenanalyse und dem Forschungsprogramm der Brentanoschule werden aufgezeigt, sein Interesse am Medienbegriff ​des Psychologen Fritz Heider ebenso detailreich diskutiert wie Bühlers in den 1930er Jahren begonnenes Projekt einer Lebenspsychologie und einer Sematologie als allgemeine Zeichentheorie. Dabei beantworten die Autoren die Frage nach der Aktualität seines Denkens ganz unterschiedlich. 
 +Mit der Erschließung neuer Quellen und der Rekonstruktion historischer Kontexte sowie durch komparative Textstudien leisten die Autoren einen originellen Beitrag zur Wissenschaftsgeschichteinsbesondere zur Geschichte der Psychologie und der Philosophie wie auch zur Institutionsgeschichte der Wiener Universität am Anfang des 20. Jahrhunderts. Der Band richtet sich an Spezialisten auf diesen Gebieten, aber auch an Psychologen,​ Sprachwissenschaftler,​ Erziehungswissenschaftler und Philosophen.
  
 [[laboratoire:​ouvrages|Liste complète des ouvrages publiés]] [[laboratoire:​ouvrages|Liste complète des ouvrages publiés]]
5.txt · Dernière modification: 2017/10/20 14:37 par faivre